Clicky

Vertikale Flow-Pack

Wie bei der horizontalen Flow-Pack-Technik handelt es sich um eine schnelle automatische Verpackungsmaschine, die die gleichzeitige Herstellung der Verpackung und deren Füllung erlaubt. Der Materialfluß erfolgt  in diesem Fall vertikal.

Die produzierten Beutel oder Tüten werden in verschiedenen Ausführungen für viele Lebensmittel verwendet: flüssige, feste, pulverförmige, frische, pasteurisierte oder sterilisierte, vakuumverpackte, unter modifizierter Atmosphäre oder aseptisch verpackte, usw.

Vertikale Flowpack-Maschinen ermöglichen die Herstellung von Schlauchbeuteln und Beuteln mit vier Siegelnähten.

Erstere sind durch eine Längsnaht geprägt, die (gewöhnlich mittig) zwischen den beiden Quernähten verläuft, welche sie begrenzen. Das Verbinden erfolgt mittels Heißsiegeln an überlappenden Rändern (Siegelmittel auf beiden Seiten) oder mit Falz (indem die gleiche Innenseite des verwendeten Materials aneinandergebracht wird).

Bei Beuteln mit vier Siegelnähten werden zwei Materialien, die auch unterschiedlicher Art sein können, übereinandergelegt und an den vier Seiten versiegelt. Wenn das Produkt ein Pulver oder Granulat ist, wird es vor dem Siegeln eingefüllt. Wenn es flüssig ist, nach den ersten drei Siegelnähten. Die Verpackung eignet sich für kleine Formate und Mehrfachpackungen.

Auch die vertikale Flow-Pack-Technik läßt die Injektion von Gasmischungen während des Produktionsprozesses zu, wodurch der Sauerstoffanteil auf unter 3% reduziert wierden kann.



Follow us on    Linkedin